Interview mit Lucia R., 30 (M.Sc.)

Meine Name ist Lucia, ich bin 30 Jahre alt und arbeite seit meinem Masterabschluss in Biochemie in einem Labor für Allgemeine und Organische Chemie.
Wie kamst du in Kontakt mit MATCHICO?

Über mein soziales Netzwerk hat mich Herr Rothgaenger von MATCHICO kontaktiert. Das Unternehmen bringt hochspezialisierte Personen mit passenden Arbeitgebern aus technischen und naturwissenschaftlichen Branchen zusammen. 

Zur Zeit der Kontaktaufnahmen war ich nicht auf der Suche nach einer neuen Position. Trotzdem ließ ich mich auf ein Gespräch ein, denn ich hatte zuvor nie von einer Plattform wie MATCHICO gehört, die sich nur mit meiner Branche befasst. 

Wie hast du die Zusammenarbeit empfunden? 

Das erste Gespräch war sehr offen und locker. Ich nahm also auch am Stärkenbarometer von MATCHICO teil. Das Ergebnis überraschte mich: Ich war eigentlich offen für neue Aufgaben, jedoch hielt mich bisher der Gedanke zurück nicht in ein neues Team zu passen. 

Wie ging es dann für dich weiter?

MATCHICO begleitete mich daraufhin eine Weile und beriet mich, welche Brachen und Arbeitgeber für mich in Frage kommen. Der Prozess war insgesamt sehr transparent und mein Ansprechpartner sehr engagiert. Nach jedem Gespräch erhielt ich ein Feedback und Tipps, wie das Vorstellungsgespräch ein Erfolg wird.

Was möchtest du noch loswerden?

Besonders hervorheben möchte ich die Prüfung meiner Person und meiner beruflichen Erfahrungen. Bei MATCHICO wird nicht die zu besetzende Stelle gesehen, sondern der Mensch. 

Wo stehst du heute?

Meine neue Position in einem innovativen und herausforderndem Umfeld bietet mir Entwicklungsmöglichkeiten, an die ich vor 3 Monaten noch gar nicht gedachte habe. Meine Bedenken, nicht in ein anderes Team zu passen, waren unberechtigt. Heute kann ich mir keine besseren Kollegen vorstellen.